Stammtafel SSCW Schwarz Chur

Stammtafel der Fam. von Schwarz von Chur

Stammtafel SSCW, Fortsetzung von SK1-1

Familienlinie des Pfleger Peter Köhl (1652-†1713), welcher mit Ursula Schwarz (1663-†1718) und Anna Maria Schwarz (1667-†1708) verheiratet war. Ein weiterer Köhl, Gerber Köhl Anthony (1744-†1800), heiratete Catharina Schwarz (1737-†1803). Beginnend mit Lorenz Schwarz (1488-1536) von Parpan, welcher Margreth Brügger heiratete.

Stammvater der jüngeren Linie ist der Apotheker Franciscus Negri aus Chiavenna, der sich 1609 in Chur einbürgerte. Diese umfasste Politiker, Offiziere und Arzte.

Im Jahr 1685 erhielt Otto Schwarz I. (*1652, MGP2-LZ4) den Adelstitel von Kaiser Leopold I. und konnte dadurch sein Wappen vermehren. Er war Mitglied der Schneiderzunft, 1680 Stadtschreiber und Ratsherr, ab 1690 Oberstzunftmeister, Stadtvogt, 1704 Präsident der Syndikatur für das Veltlin. Von 1704 bis 1710 war er viermal Amtsbürgermeister, 1705/06 und 1706/07 Bundespräsident des Gotteshausbunds. Die Verwicklung in den Handel um Thomas Massner und in das Ilanzer Strafgericht von 1711 brachte ihm eine saftige Geldbusse ein und kostete ihn seine Stadtämter. Darauf zog er nach Württemberg, wo er herzoglicher Regierungsrat wurde.

Sein Sohn Otto Schwarz II. (* um 1675, *1681-†1743) war Arzt, Oberzunftmeister der Pfisterzunft, 1703/05 Vicari in Sondrio und 1706/07 Bundeslandammann des Zehngerichtenbundes für Langwies. Die Verurteilung seines Vaters führte zu einem Unterbruch seiner Karriere. Zwischen 1729 und 1742 war er siebenmal Bürgermeister von Chur und 1735/36 Bundespräsident des Gotteshausbundes. An dieser Stelle darf erwähnt werden, dass Vater und Sohn Otto Schwarz im Jahr 1706/07 den Gotteshaus- bzw. den Zehngerichtenbund präsidierten, womit die Familie im gleichen Jahr zwei der drei Bundeshäupter des Freistaats Gemeiner Drei Bünde stellte.

Auch Schwarzs Söhne und Enkel sassen im Rat, gelangten aber weder in Chur noch im Dreibündestaat in die höchsten Ämter. Dazu gehört auch der Sohn Otto Schwarz III, dessen Wappen an dieser Stelle abgebildet ist. Er war Leutnant, Zunftmeister und Mitglied des Grossen Rates.

Stammtafel der Fam. von Schwarz von Chur

Quellen:
Kirchbücher von Chur StAC
Recherchen Familysearch.org
Geschichte des Churer Stadtrates 1422-1922, Valèr Michael, 1922, RL39
Bündnerisches Monatsblatt : Zeitschrift für bündnerische Geschichte, Landes- und Volkskunde
Stammbaum der Familie Schwartz aus Chur (ca. 19. Jh.), D V/37 C 30.70
Stammtafel Schwartz Chur D V/37 C 30.67
Haus- und Familienbuch Terz, StadtAC, N 159.020
Testament des Bernhard Köhl, Bernhard Köhl, 1690, StAGR B2125/3
Stammtafeln alter Churer Familien, Familienarchiv Köhl N261


Impressum und rechtliche Hinweise