Haus zu den drei Spielleuten

1797 kaufte Johann Jakob Köhl vom Stadthalter Johannes Wassali im Haus am Casinoplatz 1 eine Wohnung ab. In den darauffolgenden Jahren kaufte er systematisch weitere Teile des Hauses auf. An der Fassade des Hauses brachte er auch gut sichtbar das Familienwappen der von Köhl an. Dieses ist auch heute noch dort angebracht.

Die Liegenschaft wurde über die kommenden Jahrhunderte von verschiedensten Mitglieder der Familie bewohnt:[34]

  • Besitzer 1800: Ratsherr Johann Jakob von Köhl (1763-†1826)
  • Besitzer 1827: Oberst und Stadtvogt Sebastian von Köhl, (1793-†1857)
  • Besitzer 1857: Witwe Margreth Köhl-Zinsli
  • Besitzer 1880: Hauptmann Köhl Arnold Bernhard Simeon
  • Besitzer 1895: Hauptmann Köhl Arnold Bernhard Simeon sel. Erben
  • Besitzer 1913: Witwe Hulda Leuch-Köhl
  • Besitzer 1937: Köhl Arnold sel. Erben
Casinoplatz 1-2020.jpg

Liegenschaft beim Casinoplatz (Bildarchiv Markus Köhl)


Koehl-Haus-Casinoplatz-Wappen2.jpg

Dieses Haus ziert auch heute noch das Wappen der Familie Köhl (Bildarchiv Markus Köhl)


Quellen:

34: Chur 1893, Ulf Wendler, 2010, Stadtarchiv Chur